Stuttgart hat nicht verdient, was es geschenkt bekam (Rund um Fußball)

MPO @, Fürth, Dienstag, 28.05.2019, 09:57 (vor 50 Tagen) @ Hechtsheimer

Alles richtig, aber vielleicht machen die auch nicht alles falsch?

Naja, die Pflege des Unterbaus ist immer eine eigene Sache. Gibt ja doch einige Vereine mit florierenden Jugendabteilungen, die dann aber im Profibereich nichts zustande bekommen, weil dort einfach anders/falsch gearbeitet wird. Der VFB hatte zuletzt aber im Jugendbereich auch seine Probleme, die Quelle der "jungen Wilden" ist da auch versiegt. Liegt aber auch daran, dass im Umkreis seitdem viel aufgestockt wurde.

Aber das mit den "großen" Namen, ob sich das mal ändert in deren Gedankenwelt, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

Es ist halt irgendwie so in der Fußballwelt. Da geht es viel um Schein, etwas um Sein. Mislintat wurde und wird sehr gehyped. Das das vor allem aber auch Klopp war, der in der Regel aus Spielern sehr viel herausholt, kommt da nur wenigen in den Kopf. Das hat ja auch auf Zorc abgefärbt, der vor Klopp in der Bundesliga als furchtbarer Einkäufer verlacht war und einfach nur mit Millionen um sich geworfen hat. Und mit Klopp wurde der und dann auch Mislintat zu Wunderheilern? Zorc hat sich seitdem durchaus gemacht, für Mislintat fehlt mir immer noch der Nachweis.

Das ist die Krux der Bundesliga: Wir suchen auf dem Platz wie daneben meistens den Helden. Der alles richtet. Der Erfolg garantiert. Wir schreien bei Mißerfolg sofort nach "Leitwölfen". Wünschen uns einen Supertrainer, der alle austaktiert und in Interviews jeden wegdiskutiert und outsmartet. Aber Leute wie Klopp, aber auch Tuchel, Guardiola und IMO auch Nagelsmann sind extrem selten. Die leben und denken Fußball 24/7, entwickeln sich permanent weiter und halten sich auch nicht für fehlerfrei, nie.

Und letztlich fährt man besser, wenn man den Verein breit aufstellt und alle zusammenarbeiten. Fußball ist ein Teamsport. Auf allen Ebenen. Anstatt also Supertalent XY zu holen (egal ob als Spieler oder Sportdirektor), sollte man jemanden holen, der kompetent ist, zusammenarbeiten will und zum Verein passt.

--
Motto: "Promote What You Love, Don't Bash What You Hate"
#Critter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum